• Icon
  • Icon
  • Icon

Hörimplantate

Knochenleitungsimplantate - vielseitig einsetzbar

Cochlea-Implantat

Das Cochlea-Implantat (CI) ist eine elektronische Innenohrprothese für Menschen mit hochgradigem Hörverlust, mit Taubheit oder Gehörlosigkeit, denen analoge oder digitale Hörgeräte kein Sprachverständnis mehr ermöglichen. Das gilt für Erwachsene und für Kinder. 

Cochlea-Implantate wandeln Schall in elektrische Impulse um, durch die der Hörnerv in der Cochlea (Innenohr) stimuliert wird. So können Sprache und Geräusche wieder wahrgenommen werden. Ein Cochlea-Implantat besteht aus zwei Teilen: dem Implantat, das operativ hinter dem Ohr eingesetzt wird, und dem CI-Prozessor mit der Sendespule, der wie ein Hörgerät hinter dem Ohr getragen wird.

Jeder hat seine eigene Geschichte

Vielleicht sind auch Sie eines Tages aufgewacht und mussten feststellen, dass Sie auf einer Seite nicht mehr hören. Möglicherweise haben Sie es in Ihrer Kindheit mit einem Hörgerät nach dem anderen versucht. Oder Sie haben sich mit Ihrem Hörverlust einfach abgefunden und vieles vermieden, was Sie gerne getan hätten. Erkennen Sie sich in einer der Geschichten wieder? Wenn ja, dann sind Sie nicht allein. Es sind echte Geschichten von Menschen, die heute ein Baha® Knochenleitungs-Hörsystem von Cochlear verwenden.

Das Cochlear™ Baha® System ermöglicht Hören auf natürlichem Weg über die Knochenleitung. Es kann sofort einen positiven Einfluss auf Ihr Hören und Ihre Kommunikation haben. Wenn Sie an Schallleitungsschwerhörigkeit, kombinierter Schwerhörigkeit oder einseitiger Taubheit (SSD) leiden, kann das Baha System fü Sie eine gute Lösung sein. Suchen Sie Ihren Audiologen oder Akustiker auf – dort können Sie

das Baha System testen und sofort den Unterschied hören.

Ihr Leben kann sich schon heute ändern.